Was ist Baubiologie? 

Zusammengefasst ist die “Baubiologie die Lehre von den ganzheitlichen Beziehungen zwischen den Menschen und ihrer gebauten Umwelt. Sie hat zum Ziel, ein gesundes, naturnahes, nachhaltiges und schön gestaltetes Wohn- und Arbeitsumfeld zu schaffen. Gebäude und Räume bezeichnen Baubiologen als “dritte Haut” des Menschen. Damit kommt zum Ausdruck, wie eng wir mit unserer gebauten Umwelt verflochten sind.”

Winfried Schneider, Geschäftsführer IBN


Die Baubiologie setzt Kriterien für ein natürliches, gesundes, naturnahes sowie nachhaltiges Lebensumfeld um. Dabei werden ökologische, ökonomische und soziale Aspekte betrachtet. In der planerischen und raumgestaltenden Arbeit kommen deshalb vorrangig ökologische und nachhaltige Baustoffe zum Einsatz. Um ein naturnahes Wohn- und Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem man sich wohlfühlt und regenerieren kann, handelt ein Baubiologe nach den 25 Leitlinien der Baubiologie. Diese geben einen klaren Leitfaden des baubiologischen Handelns und Planens vor.

Naturhaus in Hand

Weitere Informationen zur Baubiologie finden Sie unter:
www.baubiologie.de
www.baubiologie-magazin.de